Alltagstaugliche Hose zum Fahrrad fahren – Test: Folsom Short 2.0 von Chrome Industries

Als Fahrradpendler braucht man gute Ausrüstung. Eine gute Hose ist dabei mit das wichtigste Kleidungstück. Jetzt wo es wieder wärmer wird geht der Griff morgens schnell zum Shorts. Ich persönlich fühle mich ab +10 Grad mit einer kurzen Hose am wohlsten. Ich fahre in der Arbeitswoche jeden Tag 16 km mit dem Rad zur Arbeit und wieder zurück. Egal bei welchem Wetter. Anfangs habe ich noch Jeans und normale Hosen getragen, aber dies haben einige Nachteile. Der Verschleiß ist immens. Auch die beste Jeans scheuert beim radfahren schnell durch. Dazu kommt der meist mangelnde Komfort bei Bewegung. Der Wunsch nach einer alltagstaugliche Hose zum Fahrrad fahren war groß!

Im letzten Spätsommer und Herbst konnte ich den Folsom Short 2.0 (Herren)* von Chrome Industries testen.

Quelle: https://www.chromeindustries.com/

HINWEIS:

Chrome Industries hat mir den Folsom Short 2.0 (Herren) kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt. Jede Bewertung, jedes Urteil spiegelt einzig meine Meinung und resultiert aus meinem Erleben und Benutzen der Produkte. Es sind also Tatsachenberichte, ihre Subjektivität ist gewollt und ein Qualitätsmerkmal. Die kostenlose Bereitstellung des Produkts hat keinen Einfluss auf mein Urteil.

1-Erster Eindruck des Folsom Short 2.0 (Herren) von Chrome Industries – Ist das der perfekte Shorts für Fahrradpendler?

Der erste Eindruck ist wichtig. Das Design gefällt mir sehr gut. Chrome beschreibt sich selber als pur, cool und trendig. Das zeigt sich auch im Äußeren der Hose. Chrome verspricht eine „urban cycling short“. Also die Symbiose aus Funktionalität und modischen Aspekten. Zumindest optisch und haptisch nachvollziehbar und somit ist schon mal ein wichtiges Kriterum zum Weg als alltagstaugliche Hose zum Fahrrad fahren erfüllt.

Das Material und die Verarbeitung wirken sehr wertig. Alles ist sauber genäht und man sieht und fühlt, dass robuste und langlebige Materialien verwendet wurden. Das zeigt sich aber auch im Gewicht. Der Shorts wirkt recht schwer. Dies relativiert sich beim Tragen. Dazu unten mehr.

2-Material und Verarbeitung

Der Folsom Shorts 2.0 ist aus strapazierfähigem, wasserabweisendem Everest 4-Wege-Stretch-Material und laut Chrome inspiriert vom klassischen Workwear-Style. Das Material fühlt sich robust an, aber nicht hart und steif. Hier zeigt sich, dass es sich um ein Stretch-Material handelt.

Sehr durchdacht und wichtig für Fahrradpendler: Alle „Problemzonen“ die beim beim auf dem Rad besonderes leiden sind verstärkt. Gerade die Bereiche im Schritt sind für Radfahrer optimiert und versprechen ein hohes Maß an Haltbarkeit.

Auch intersannt ist, dass es sich um ein wasserabweisendes Material handelt. Die Hose ist bisher auf jeden Fall wasserabweisend. Wasserdicht ist die Hose nicht, aber die Tropfen perlen bei leichten Regen durchaus ab. Eine solche Hose muss auch nicht wasserdicht sein, da das Material dann sicherlich an atmungsfähig verlieren würde. Der gewählte Kompromiss erscheint mir hier sehr sinnvoll. Leichter Regen ist unproblematisch und wenn es doch anfängt zu schütten, dann zieht man halt eine Regenhose drüber.

3-Optik und Sicherheit

Optisch ist der Short wirklich schick. Man sieht nicht, dass es sich im Endeffekt um Funktionskleidung handelt. Gerade das macht den Shorts intersannt und man wird salonfähig. Nicht immer möchte man als Fahrradpendler erkannt werden.

Die Hose hat ein reflektierendes Patch auf der Rückseite. Das Patch ist allerdings im Normalfall nicht zu sehen. Nur wer mit reingestecktem Hemde und ohne Jacke fährt wird das Patch zum Reflektieren kriegen.  Somit bleibt hier zu sagen: Nette Idee, braucht man aber nicht, da kaum ein Nutzen.

Ich denke man braucht hier ohnehin keine Reflektoren. Ein Fahrrad mit entsprechender Ausstattung sorgt schon für Sichtbarkeit. Wer mehr will kann dies besser über eine Jacke mit reflektieren Elementen oder einer klassischen Warnweste erreichen.

4-Tragegefühl

Das Tragegefühlt ist sehr wichtig, damit ein Shorts als alltagstaugliche Hose zum Fahrrad fahren angesehen werden kann. Der Folsom Short 2.0 trägt sich angenehm. Man merkt, dass Chrome seinen Ursprung bei den Fahrradkurieren hat. Die Hose ist bequeme, aber dennoch enganliegend. Das Material hat einen Stretcheffekt. Das ist sehr gut, da die Hose beim Radfahren zwangsläufig strapaziert wird. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich in der Bewegung eingeschränkt ist. Allerdings ist der Bund ohne Stretch und gibt nicht nach. Die Hose muss obenrum als passen. Chrome bietet hier aber die Größen nach der Bundweite an, so dass jeder was Passendes finden sollte.

Ich habe teilweise unter dem Shorts eine Radunterhose mit Polster an. Dies passt ohne Probleme und ist optisch auch kaum zu erkennen.

Übrigens hier findet ihr unserer Tipps für die passende Kleidung im Frühjahr!

5-Funktionalität

https://www.chromeindustries.com/

Es ist eine kurze Hose die sehr gut zum Radfahren geeignet ist. Es handelt sich eben nicht um eine Wanderhose mit vielen Features. Man hat sich hier auf das Wesentliche beschränkt. Es gibt 4 Hosentaschen. Zwei klassische an der Seite. Diese sind sehr tief und bieten einiges an Stauraum. Dazu kommen noch hinten zwei Taschen. Auf dem Fahrrad werden diese beiden vermutlich ungenutzt bleiben. Ich finde es unangenehm, wenn ich beim Radfahren z.B. auf meiner Geldbörse sitze.

Darüber hinaus verfügt die Hose über einen am Gurtband integrierten Bügelschlosshalter. Ich habe kein Bügelschloss und habe dies daher auch nicht getestet. Aber ich finde die Option sehr intersannt.

Mehr braucht es auch nicht.

6-Fazit

Der Folsom Short 2.0 ist aus meine Sicht eine sehr gute Hose für Radfahrer und Fahrradpendler. Bequem, wetterbeständig, modisch und funktional. Hier werden also alle wichtigen und interessanten Merkmale vereint. Ein wirklich sehr gutes Gesamtpaket. Verarbeitung und Material erscheinen sehr hochwertig und langlebig. Aus meiner Sicht ist dieser Short defintiv eine alltagstaugliche Hose zum Fahrrad fahren.

Die Preisempfehlung des Folsom Short 2.0 von Chrome liegt bei 120 €. Sicherlich ein stolzer Preis für eine kurze Hose. Wer eine kurze Hose sucht die nicht nach „dreimal fahren“ durchgescheuert ist und nicht wie klassische Funktionskleidung aussieht kann mit dieser Hose sehr glücklich werden.

Die Hose von Chrome könnt ihr z.B. bei ROSE* oder auch bei Amazon* meist etwas günstiger als den UVP erhalten.

Mehr über die Hose und Chrome findet ihr hier und hier geht es zu unseren anderen Test (u.a. auch von Chrome).

Mehr zum Thema Fahrradpendler gibt es hier.

Was tun gegen das schwitzen beim Radfahren? Hier unsere Tipps!

Zu warm zu kalt — Hier unserer Tipps zur Kleidungswahl!

Alle von mir genannten und verlinkten Kleidungsstücke nutze ich selber. Ich empfehle ausschließlich Produkte mit den ich zufrieden bin. Jeder Empfehlung ist meine persönliche und ehrliche Meinung! Im Text findest Du ein paar *: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir decken über diese Einnahmen die Kosten von fahrrad-wetter.de. Wenn dir unser Beitrag geholfen hat und du dir Winterkleidung bestellen willst, dann würden wir uns freuen, wenn Du dies über einen der “Unterstützer-Links” machst. Weitere Infos findet ihr hier !

Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.